Neue Webseite? Design, Entwicklung & Support aus einer Hand! Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot!

Wenn der Entschluss feststeht, eine neue Webseite aufzubauen, kommen erst einmal eine Menge Fragen auf einen zu.

Dazu zählen:

  1. Was soll die Seite können ?
  2. Wie soll sie aussehen?
  3. Welche Zielgruppe möchte ich damit ansprechen?
  4. Brauche ich Bilder ?
  5. Brauche ich Texte?

Die Frage ist ja letztlich, womit fange ich an und wie detailliert muss ich vorgehen? Leider kann man dies nicht pauschal beantworten, da jeder
anders arbeitet. Wichtig ist aber natürlich, dass man Aufgaben abgeben sollte, oder sich zumindest beraten lässt, da es oft schwierig ist, sich mit neuen
Themen auseinander zu setzen. Aus diesem Grund ist es fast nicht möglich, sich auf alle Punkte einer neuen Webseite zu konzentrieren, hierfür gibt es dann aber:

  • Designer-/Grafiker
  • Webentwickler
  • Texter
  • Suchmaschinen Spezialisten (SEO)
  • Fotografen

Natürlich muss ich nicht alle gleichzeitig beschäftigen, am Anfang genügt es meist sich auf das Grundgerüst (Layout LINK >) der Webseite zu konzentrieren.
Allerdings, muss man sich im klaren sein, dass es mehr Aufwand bedeutet, wenn man sich den Themes SEO, Bilder und Texte erst am Schluss widmet …

Wie gehe ich nun vor?

Schritt 1: die Basics

Webhosting, dh. der Anbieter und Server, wo meine Website liegt
Hier muss sichergestellt sein, dass der Webhoster überhaupt mit der neuen Webseite klar kommt.

  • Speicherplatz
  • Leistung
  • Erweiterbarkeit
  • usw.

Hier ein paar Webhoster:

Die verschiedenen Preise kommen durch die Art des Hostings zustande, es gibt z.B.:

  • Shared Hosting = geteiltes Hosting
  • Ein Webserver mit sehr vielen anderen Webseiten, die sich die vorhandene Rechenleistung teilen
  • VServer Hosting
  • Ein Webserver, welcher jeder Webseite eine bestimmte Rechenleistung zusichert
  • Managed Hosting
  • Ein Webserver, auf dem nur die eigene Seite liegt

Am billigsten ist das Shared Hosting, leider ist Leistung und der Service hier auch nicht besonders gut. Für die Webhoster ist das natürlich leicht verdientes Geld.
Unsere Empfehlung ist das VServer Hosting, da es zwar etwas teuer ist, dafür aber genügend Leistung und Service bietet.

Noch besser, aber sehr viel kostenintensiver ist das Managed Hosting, hier mietet man nicht nur einen Teil des Server, sondern gleich einen ganzen Server.
So ist man völlig unabhängig, allerdings ist dies für die meisten Firmenwebseiten übertrieben.

Schritt 2: Design

Agentur, eine gute Agentur berät über alle Möglichkeiten, die es gibt:

  • Hosting
  • Design
  • CMS Systeme
  • Themes
  • PlugIns
  • Support nach Fertigstellung
  • Kosten

Wichtig ist ein Angebot, in welchem alle genannten Faktoren berücksichtigt werden, natürlich handelt es sich dabei immer um eine Einschätzung!
Mit der Erfahrung kommt aber wohl auch bekanntlich die Weisheit, deswegen kann man sich in den meisten Fällen auf diese Angebote verlassen.
Sollte es aber doch einmal zu Mehrkosten kommen, muss dies ebenfalls im Angebot festgelegt sein (z.B. Stundenpreis).

Ist mir der Preis sehr wichtig, sollte ich nicht bei der Technik und Wartbarkeit sparen, sondern bei den Funktionen und Ansprüchen.
So kann die Webseite immer erweitert werden ohne gleich wieder alles von vorne beginnen zu müssen.

Was bringt mir ein Briefing ?

Ein Briefing beschreibt die Funktionen und Erwartungen an eine Webseite, wichtig ist hier eine klare Struktur zu haben.

Übersicht:

  • Welche Aufgaben werden regelmäßig durchgeführt?
  • Was sind Ihre wichtigsten Ziele und warum?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Die Inhalte der Webseite bestimmen
  • Erforderliche Spezifikationen
  • Designvorgaben

Welche Aufgaben werden regelmäßig durchgeführt?

  • Dienstleistungen
  • Alleinstellungsmerkmal
  • Infos zur Unternehmensgeschichte

Was sind Ihre wichtigsten Ziele und warum?

  • Ziel der Webseite bzw. des Unternehmens
  • Was wird präsentiert und warum?
  • Dienstleistung oder Produkt?

Wer ist Ihre Zielgruppe?

  • Spielt der Ort eine Rolle?
  • Alter, Geschlecht, Interessen usw.

Die Inhalte der Webseite bestimmen

  • Texte, Bilder, Videos, FAQ, Dokumentation usw.
  • Mitgliederbereich?
  • Sollen Produkte auf der Seite gekauft werden können (Online-Shop)
  • möchte ich als Kunde später selber an der Seite etwas ändern können?

Erforderliche Spezifikationen

  • Wird ein Portfolio benötigt?
  • Muss es eine Galerie geben? Wie soll diese aussehen?
  • Werden große Dateien auf der Seite gespeichert?
  • Ist es wichtig, dass die Seite immer auf dem neuesten Stand gehalten wird? Wartbarkeit usw.
  • Sollen Benutzerrollen vergeben werden? (Admin, Mitarbeiter usw.)
  • Sollen bestimmte Funktionen nur durch einen Login erreichbar sein?

Designvorgaben

Ein gutes Design entsteht, wenn man sich Gedanken um die Ziele macht, hierfür greifen wir die oben genannten Punkte nochmals auf:

  • Was soll die Seite können
  • Wie soll sie aussehen
  • Welche Zielgruppe möchte ich damit ansprechen

Hier haben wir schon einmal über dieses Thema geschrieben.

Und hier geht es zu unserem Website Briefing für deine Anfrage.

 

Mythen und Legenden zum Thema Webdesign

Mit Pauschalangeboten spare ich am meisten, weil ich dann ja weiß was auf mich zukommt.

Zu aller erst, Ja. Wenn man sich aber die Berichte über billige Pauschalangebote ansieht … naja … sieht es wieder ganz anders aus.
Meist sind die Webseiten nicht gut programmiert, das heißt, sie laufen zwar irgendwie, sind aber langsam oder lassen sich nicht erweitern oder es fehlt z.B. des responsive Design.
Wenn ich mit meiner Seite dann zufrieden bin => wunderbar! Muss ich allerdings alles neu aufsetzen, zahle ich doppelt.
Sofern ich im Nachhinein selber keinen Zugriff auf die Seite habe (wie es z.B. über WordPress möglich ist), bin ich immer abhängig vom jeweiligen Programmierer.
Und wenn der dann nicht mehr greifbar ist, keine Zeit mehr hat (man weiß ja nie), ist man als Kunde aufgeschmissen und muss sich jemand Neuen suchen, der sich mühsam in das “alte” System einfinden muss.

Anders sieht es natürlich bei sehr erfahrenen Agenturen/Entwicklern aus, die dann aber natürlich auch ein entsprechendes Portfolio haben.
Deswegen, immer mit den Leuten sprechen und auch gerne technische Fragen stellen, so findet man sehr schnell heraus ob es sich lohnt hier mehrere tausend Euro zu investieren.
Wie sich der Preis im Ganzen zusammengesetzt, haben wir hier für dich erläutert.

“Meine Webseite steht, jetzt muss ich gar nichts mehr machen, wozu auch?”

Falsch, eine Webseite lebt von ihren Inhalten, aus diesem Grund sollten immer wieder Blogbeiträge und Bilder erstellt werden. Gerade im Bezug auf die Google Suche und das SEO Ranking sind neue und/oder geänderte Inhalte (Bilder, Texte, Links usw.) sehr wichtig.

“Mein Layout passt in Browser XYZ nicht, der Entwickler hat Mist gebaut.”

Das ist natürlich der einfachste Weg, so muss man sich nicht mit den Gegebenheiten auseinandersetzen und hat einen Schuldigen.
Leider sieht die Realität etwas anders aus, es gibt folgende Betriebssysteme:

  •  IOS
  • Android
  • Windows Phone
  • Blackberry
  • Mac OS
  • Windows 10, XP, 7 …
  • Linux

Dazu stehen noch eine Vielzahl von Browsern zur Verfügung, die alle ihre Eigenarten der Darstellung haben:

  • Chrome
  • Safari
  • Firefox
  • Internet Explorer
  • Edge
  • Opera
  • Samsung Internet

Wenn dies nun auch noch in die verschiedenen Versionen aufgedröselt wird, sollte jedem schnell klar werden, dass es nicht so einfach ist 😉
Deswegen ist es so enorm wichtig, die Seiten entsprechend zu Testen und dies natürlich am besten vor der Livestellung.
Aber selbst dann wird es noch zu Fehlern kommen, diese sollten gesammelt werden und anschließend besprochen und bearbeitet werden.

Checkliste

Webhoster

  • Habe ich einen Webhoster?
  • Passt dieser zu meinen Anforderungen?

Design

  • Passt mein Design zu meiner CI ?
  • Habe ich mir genug Gedanken zu meiner Zielgruppe gemacht?

Navigation

  • Welche Seiten (hier ist eine Menüstruktur hilfreich) habe ich bzw. brauche ich?
  •  Ist meine Seitenstruktur verständlich?

Inhalte

  •  Welche Inhalte habe ich auf meiner Seite?
  • Welche brauche ich (noch)? Bilder? Videos? Texte? Blog?

Technik

  • Funktioniert alles auf meiner Seite?
  • Ist meine Seite auch Mobil aufrufbar und verwendbar?
  • Ist meine Seite schnell?

SEO

  • Werde ich mit meiner Seite gefunden?
  • Auf welche Inhalte habe ich mich spezialisiert?

Formulare

  • Brauche ich Kontaktformulare?
  • Brauche ich einen Newsletter?
  • Sind diese DSGVO konform?

Kontakt und Rechtliches

  • Auf meiner Webseite muss ersichtlich sein, wer diese betreibt!
  • Datenschutz und Impressum vorhanden?
  • Speichere ich Daten meiner Nutzer? Wenn ja, wo?
  • Kann ich auf eine Datenschutzanfrage reagieren?