Bilder, Groß, Klein? Na wie denn nun?

Neue Webseite? Design, Entwicklung & Support aus einer Hand! Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot!

Eine Webseite ohne Bilder o. Icons ist leer, langweilig und irgendwie nüchtern.

Was machen Bilder mit uns?

Bilder transportieren Gefühle, Stimmung und Wissen. Die Farben bestimmen, wie wir die Webseite wahrnehmen, ist alles warm und leicht fühlen wir uns gut aufgehoben und würden am liebsten auch an diesem Ort sein. Kühle, eher zum Blauen hin tendierende Farben vermitteln den Eindruck, sich hier auf etwas Professionelles einzulassen.

Mit den richtigen Bildern kann also sehr gut gesteuert werden, wie die Besucher auf unsere Webseite reagieren. Aber wichtig ist auch die Qualität, einfache Handybilder ohne Bearbeitung und Liebe zum Detail … bringen nichts, außer Misstrauen. Und das ist das Letzte, was wir wollen!

Wie verwende ich Bilder am besten?

Hier gibt es leider keine allmächtige Formel, aber ein Tipps haben wir natürlich trotzdem:

  • Starke (Ort etc.) Bilder kommen am besten direkt nach oben
  • Immer nur thematisch passende Bilder verwenden
  • Hochwertige Bilder verwenden (korrekte Schärfe, Belichtung, Bildausschnitt und Auflösung)
  • Keine Stockfotos o. so wenig wie möglich
  • Bilder nur um der Bilder wegen bringen nichts, dann lieber wenige aber gute (starke) Bilder

Worauf muss ich technisch achten?

An dieser Stelle lauern die größten Stolpersteine, es gibt einiges zu beachten, um kein Potential zu verschwenden.

Dateigröße

Bitte immer unter 500 – 800 KB bleiben, eigentlich sogar noch darunter …
Wir wissen wie schwierig das ist 🙂 Aber denkt bitte an die mobilen Benutzer, die nicht immer mit LTE unterwegs sind.
Zusätzlich bringt es euch ein deutliches Ranking Plus, wenn die Webseite sehr schnell oder zumindest schneller als andere lädt.

Auflösung

Für große, bildschirmfüllende Bilder kann man z.B. diese Auflösung empfehlen -> 2560x1440px
Für normale Bilder, 1920x1080px

Das sind nur Empfehlungen! Am besten ist es, sich seine Webseite anzusehen und hier wirklich immer individuell anzupassen. So groß wie nötig, so klein wie möglich.

Dateibenennung

Dieser Punkt ist ebenfalls sehr wichtig, einfach etwas mehr Zeit investieren und schon kann Google usw. eure Bilder besser kategorisieren und eure Webseite ebenfalls besser in der Suche anzeigen.

FZZ-lks3456.jpg sagt gar nichts über das Bild aus, besser ist hier -> Firmenname_Holzmaserung_Buche_Zuschnitt_Fuer_Kueche.jpg

Beschreibung

Bei diesem Schritt wurden bereits alle Bilder in die WordPress Mediathek geladen.
Klickt man nun ein Bild an, so kann man auf der rechten Seite einmal:

  • Titel
  • Beschreibung
  • Alternativtext

hinterlegen. Wir empfehlen dies definitiv zu machen, da es sich hier ebenso um einen Rankingfaktor handelt.

Tools für Bilder

Es gibt eine Menge Tools auf dem Markt, die z.B. die Dateigröße stark verringern können.
Aber auch wenn die Bilder schon in der WordPress Mediathek liegen, kann man noch einiges an Dateigröße einsparen.

Bilder verkleinern am Rechner

Das hier ist unser Favorit für 59$:
https://www.jpegmini.com/

Gibt es für Windows und Mac, also keine Ausreden hier.

Kostenlose Tools:
https://imageoptim.com/mac (MAC)
https://css-ig.net/pingo

Bilder verkleinern im Web

Bilder verkleinern in WordPress

Fazit

Bilder sind wichtig, aber einfach nur auf die Webseite packen und gut ist, dass geht einfach nicht. Wichtig ist sich mit dem Thema auseinanderzusetzen:

  • Was möchte ich mit meinen Bildern transportieren?
  • Wie benenne ich meine Bilder
  • Beschreibung der Bilder nicht vergessen, Rankingfaktor
  • Bildgröße (Dateigröße und Auflösung) so klein wie möglich und so groß wie nötig

Investiert man hier etwas mehr Zeit, kann sich das Ganze später sehr lohnen. Einmal um Vertrauen aufzubauen und dann natürlich auch beim Google Ranking 🙂
Falls ihr für eure Webseite noch professionelle Bilder benötigt, seid ihr bei uns übrigens auch richtig. Wir bieten sowohl Imagefotos (natürlich passend zu eurer Firma und dem Look eurer CI und Webseite) als auch Architektur– und Eventfotos an. Auf Anfrage könnt ihr bei uns auch Produktfotos erhalten.

Weitere Beiträge

Jung und Wild design: Webhosting, was ist das und wo liegen die Unterschiede

Schnelle Webseite aber billig Hosten – geht das?

Vorab: Dieser Post ist kein Bashing gegen die großen Webhoster, diese haben ihre Stärken. Geht es aber um Service und Performance, geht

Datenschutz auf der eigenen Webseite, DSGVO, Datenschutz Tipps von Jung und Wild design

Was hat eine Webseite mit Datenschutz zu tun?

Seit dem 25.05.2018 ist sie in aller Munde, die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Mit dieser versucht die EU den „Herausforderungen“ der Digitalisierung nachzukommen,

Jung und Wild design - Webseite fertig und nun? Wie geht es nach dem Launch der Webseite weiter? Tipps vom Profi

Webseite fertig, was nun?

Die Webseite ist live! Erst einmal die Füße hochlegen! Leider nein, die Arbeit geht jetzt erst richtig los, denn es gilt Suchmaschinen wie z.B. Google und vor allem natürlich die Nutzer zu überzeugen. Da es natürlich eine Menge (teils) guter Konkurrenz gibt, muss man sich hervorheben.